Pfarrei St. Nikolaus, Krefeld
http://st-nikolaus-krefeld.de/kirchliches-immobilienmanagement
Bilderfries

Kirchliches Immobilenmanagement (KIM) St. Nikolaus

 
 
 
KIM
 
 
 

[Info Nr. 4 / Mai 2015]

KIM - War da nicht etwas?

So oder ähnlich könnte man mittlerweile fragen. Denn zwischenzeitlich ist es schon ein gutes Jahr her, dass die erste KIM Gruppe ihre Arbeit abgeschlossen hat und die Gremien von St. Nikolaus - Kirchenvorstand und GdG Rat - eine Liste der Gebäude der Pfarrei beschlossen haben, die künftig keine Gelder des Bistums mehr für die Unterhaltung der Bausubstanz erhalten werden.

Was ist in diesem verstrichenen Jahr geschehen?

Eine neue KIM Gruppe hat sich gebildet, die Vorschläge erarbeiten soll, was mit den Gebäuden geschehen soll, die nun nicht mehr aus der Bistumskasse bezuschusst werden.

Auch wenn nach außen bislang wenig von der Arbeit der KIM Gruppe II zu hören und zu sehen gewesen ist, so wurden in der Vergangenheit eine Vielzahl von Gesprächen mit Gemeindemitgliedern, ansässigen Vereinen, caritativen Trägern und auch Investoren geführt, um die verschiedensten Nutzungsmöglichkeiten auszuloten. Diese Gespräche brauchen naturgemäß längere Zeit, nicht zuletzt deswegen, weil die KIM Gruppe keinen Ausverkauf von Gebäuden betreiben möchte, sondern Wert auf Nutzungen und/oder Umnutzungen legt, die im Einklang mit den Wertvorstellungen unserer Pfarre stehen.

Daher ist das erste Projekt, das durch KIM mit einer Außenwirkung sichtbar wird, nicht der Verkauf oder die Umnutzung einer Kirche, sondern die Schaffung von neuen Kindergartenplätzen unter dem Dach unserer Pfarre in der Gemeinde St. Andreas. Nachdem eine Bauvoranfrage positiv von der Stadt Krefeld beschieden wurde, läuft dort nun alles auf die Realisierungsphase zu.

Wenn Sie Fragen oder Kommentare zur Arbeit der KIM Gruppe haben, können sie die Mail Adresse info.kim@gdg-st-nikolaus.de nutzen, oder Diakon Oliver Dröge unter der Rufnummer (02151) 579 90 79 anrufen.

 

 

Downloads

www.st-nikolaus-krefeld.de

 
Test